SBK-CES-CVS Conferenza dei vescovi svizzeri | 07.12.2017

Assemblée de la Conférence des évêques suisses (CES) à Engelberg



Giustizia e Pace | 01.12.2017

Commissione nazionale Giustizia e Pace, Servizio dei gesuiti per i rifugiati Svizzera (JRS), Comunità di SantʼEgidio Svizzera



22.11.2017

Réponse des Eglise reconnues de droit public (FEPS-CES-RKZ-CKK) à la procédure de consultation concernant le Projet fiscal 17


Tutti i documenti

Comunicato stampa | 11.05.2009

Koch und Zollitsch in Bethlehem

Kinderhilfe Bethlehem

Vorsitzende der Schweizer und Deutschen Bischofskonferenzen treffen Papst im Caritas Baby Hospital.

Luzern, 5. Mai – Erzbischof Robert Zollitsch aus Freiburg i.Br. und Bischof Kurt Koch aus Basel reisen zum Papstbesuch nach Bethlehem. Als Protektoren der Kinderhilfe Bethlehem begrüssen sie Papst Benedikt XVI. und Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas bei ihrem Besuch im Caritas Baby Hospital am 13. Mai. Die beiden Bischöfe sind seit vielen Jahren eng mit der Kinderhilfe Bethlehem und ihrer Arbeit für Kinder und Mütter im Nahen Osten verbunden. Die Kinderhilfe Bethlehem ist Trägerin des Caritas Baby Hospitals.

Für die Kinderhilfe Bethlehem ist der Besuch von Papst Benedikt XVI. und Mahmud Abbas eine besondere Ehre. Präsident Michael Schweiger freut sich, dass auch die Vorsitzenden der Schweizer und Deutschen Bischofskonferenzen ins Caritas Baby Hospital kommen. Mit beiden verbindet die Kinderhilfe Bethlehem eine lange Freundschaft. «Die Kinder von Bethlehem liegen uns sehr am Herzen. Sie sind die Zukunft dieser Region, die für uns Christen eine ganz besondere Bedeutung hat», sagt Bischof Kurt Koch. Auch Erzbischof Robert Zollitsch ist die Arbeit im Caritas Baby Hospital ein grosses Anliegen:
«Ich freue mich, dass der Papst mit seinem Besuch auf die wertvolle Arbeit der Ärzte und Schwestern im Spital aufmerksam macht.»

Die Kinderhilfe Bethlehem sichert mit dem Caritas Baby Hospital seit fast 60 Jahren die medizinische Grundversorgung für Kinder und Mütter vor allem in den Regionen Bethlehem und Hebron. Mehr als 30’000 Kinder werden jährlich ambulant und stationär behandelt.

Ansprechpartner für Journalisten:
Burkhard Redeski, Kinderhilfe Bethlehem,
Winkelriedstrasse 36, 6002 Luzern
Tel. (Zentrale) +41 41 429 00 00,
Tel. (direkt) +41 41 429 00 09
Fax +41 41 429 00 01
burkhard.redeskikhb-mail.ch